Die Peter-Orgel der Lutherkirche Mülheim

1962 wurde für die geplante Orgel eine neue Empore eingebaut. 1963 konnte die Gemeinde dann die neue Orgel des Orgelbauers Peter aus Köln einweihen. Die 3035 Pfeifen der Orgel verteilen sich auf 41 klingende Register, die von drei Manualen und Pedal bespielt werden können. 1997 wurde die kleine Orgel desselben Orgelbauers aus dem früheren Gemeindehaus West vorne rechts in der Kirche aufgestellt. 2016 wurde die Elektrik der Orgel durch die Orgelbaufirma Oppel überholt. Sie hat eine elektrische Register- und Spieltraktur.

 

Disposition

 

 

 

Hauptwerk, Manual II Rückpositiv, Manual I
Rohrpommer 16' Musiziergedackt 8'
Prinzipal 8' Quintade 8'
Singend Nachthorn 8' G.-Pommer Nachthorn 4'
Oktave 4' Überbl. Gemsqu. 1 1/3'
Rohrtraverse 4' Scharffzimbel 172' 3 f.
Schwiegel 2 2/3' Vox humana 8'
Oktave 2' Tremulant
Überblasende Rohrflöte 2'  
Terz 1 3/5'  
Mixtur 2'  6 - 7 f.  
Basson-Schalmey 16'  

 

Schwellwerk, Manual III Pedal
Rohrflöte 8' Untersatzgedeckt 16'
Weidenpfeife 8' Barem 16'
Oktave 4' Oktavbaß 8'
Spitzflöte 4' Trichtergedackt 8'
Doppeloktave 2' 2 f. Gemshorn 4'
Septade 2' Überbl. Dolcan 2'
Sesquialtera 2 2/3 - 1 3/5 Rauschpfeife 5 1/3 3f.
Überbl. Sifflöte 1' Mixtur 2 2/3 5 f.
Zimbelmixtur 1 1/3 5-6 f. Posaune 16'
Rohrkrummh. 16' Feldtrompete 4'
Clarino 8'  
Musette 8'  
Tremulant